© 2019 thomas weyl art. Website Konzept durch sfmk.ch

Impressum
Datenschutz

thomas weyl art
c/o Kunstausstellung Schätzli
Gewerbestrasse 14
CH-4107 Ettingen

+41 79 211 22 33   |   info@thomasweyl.ch
+41 79 626 27 84   |   Sandra

  • Facebook Schätzli
  • Instagram
www.schätzli.ch

Hugo Friedrich Brugger

7. Februar 1926  † 6. Mai 2009
Zeichnungen, Skizzen, Studien, Öl- und Tempera-Bilder sowie unzählige Aquarelle
www.hugo-brugger.ch

Hugo Brugger wurde 1926 als ältester Sohn von Fritz Brugger und Ida Brugger, geborene Gautschi, in Suhr/AG geboren.

Nach der Schulzeit, die er mit der Matura Typus C abschloss, studierte er Chemie an der ETH Zürich.

Schon in seiner Jugendzeit interessierte er sich für die Malerei. Er beobachtete sehr genau die Landschaften und die ländlichen Gebäude seiner Heimat. Mit Notizblock und Bleistift zog er im Suhrer Dorf umher um nach interessanten Winkeln und Ecken Ausschau zu halten, die er dann auf seinem Skizzenblock verewigte. Durch ständiges Üben bekam er immer mehr Sicherheit und Freude am Zeichnen und Aquarellieren der näheren Umgebung.

Mit Max Widmer (1910 –1991), bekannter Maler aus Gränichen, fand er einen Mentor und Freund, der Hugo in die Kunst der Malerei einwies. Besonders die Tempera-Technik bereitete Hugo Brugger viel Freude und er setzte sie oft ein. Eines seiner grossen Anliegen war, die ursprünglichen Gebäude und Geschichten die damit verbunden sind, in seinen Werken festzuhalten und somit für die Nachwelt zu bewahren. 1995 verfasste er ein Buch «Damls in Suhr», in dem er Geschichten und Zeichnungen perfekt kombinierte, um so seine Jugenderinnerungen für die Nachwelt zu erhalten.
 

Sein Lebenswerk umfasst mehr als 400 Zeichnungen, Skizzen, Studien, Öl- und Tempera-Bilder sowie unzählige Aquarelle.

www.schätzli.ch

Marc Brugger
 

Wird das Lebenswerk seines Vaters an der Kunstausstellung vertreten